15/03/2017

Norbert W. Hinterberger: Sein oder Nichtsein?


Einladung zur Ausstellungseröffnung Mittwoch, 19. April, 19.00 Uhr

Begrüßung und zur Ausstellung: Susanne Blaimschein / Beate Rathmayr – KunstRaum Goethestrasse xtd

Eröffnung: W.HR. Dr. Hans Krottenthaler, Präsident von pro mente OÖ

Als Künstler, Lehrender und Forschender visueller Formen beschäftigt sich Norbert W. Hinterberger intensiv und dauerhaft mit den Fragen nach der Einzigartigkeit unseres Planeten und der daraus resultierenden menschlichen Existenz. Einen besonders interessanten Fokus stellt für den Künstler die menschliche Evolution dar, „deren Entwicklung von einfachsten biologischen Bausteinen zu höheren Lebewesen sich mindestens für Aussterbungswellen verdankt“.
Die Linzer Ausstellung zeigt die Resultate seiner Forschung – Zeichnungen, Aquarelle, Objekte, Fotografien, Videos, Kunstbücher, Publikationen – ergänzt durch private biografische Exponate, die ein weiteres Licht auf das Sein werfen.

Die zwischen 1982 bis 2017 entstandenen Arbeiten des in Oberösterreich geborenen Künstlers werden auf beiden Ebenen der neu renovierten Ausstellungsräume und im Schauraum des KunstRaum Goethestrasse xtd in einer umfassenden thematischen Einzelausstellung präsentiert.
Norbert W. Hinterberger lebt und arbeitet aktuell in Berlin.  Zwischen 1993– 2016 Gründungsmitglied, Professor und Dekan an der Fakultät für Gestaltung der Bauhaus Universität Weimar, Gastprofessuren in Brasilien und Australien. Von 1987 – 1993 Assistenz an der Meisterklasse Visuelle Gestaltung der Kunstuniversität Linz. Zahlreiche internationale Einzelausstellungen, wie zuletzt 2016 „Der Weisheit letzter Schluss. Eine Retrospektive.“ in der ACC Galerie Weimar und Ausstellungsbeteiligungen, wie auch Realisationen von Architektur und Kunst im öffentlichen Raum.
www.norbertwhinterberger.de

NEUIGKEITEN

WEITERLESEN

WER WIR SIND

RAUSFINDEN

WAS WIR TUN

ERKUNDEN