WIR STEHEN FÜR ALLE

WIR STEHEN FÜR ALLE! Inszenierung für eine Stadt des Respekts

Wir sind viele, wenn auch nicht alle.

Wir sind präsent durch eine Haltung der gegenseitigen Wahnehmung und zeigen diese, denn Respekt ist ein aktiver Prozess.

 In Form einer Inszenierung und Interaktion stellen wir die Besonderheit menschlicher Präsenz in den Mittelpunkt, denn jeder Mensch ist auf die Resonanz seines Tuns angewiesen.

 Anlässlich des internationalen Tages der psychischen Gesundheit (10.10) und der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der pro mente OÖ standen ine vielfältige Gruppe eines inklusiven Miteinanders, von WeggefährtInnen, KollegInnen, KünstlerInnen, TeilnehmerInnen bis BesucherInnen des KunstRaum Goethestrasse xtd, gemeinsam am roten Teppich für eine city of respect.

DANK an alle AkteurInnen: 

Idee/Umsetzung: Susanne Blaimschein/Beate Rathmayr - KunstRaum Goethestrasse xtd

Dank an :SpaliersteherInnen, BuchstabenbauerInnen, Graffitigruppe

Unterstützt bei der Inszenierung von: Tanja Brandmayr, Beate Goebel, Tom Pohl,

Organisationsunterstützung: Annemarie Pils, Maria Venzl

Foto: Petra Moser, Video: Claudia Dworschak. Postproduktion: dorf.tv - Julian Pöschl

Quelleangabe: Manchmal geht sie wie auf einen roten Teppich durch den Tag (Corina Bernic, Kalenderschnecke, aus dem Rumänischen von Ernest Wichner, in: das magazin des kulturstiftung des bundes, no 19)

AkteurInnen:

Aichinger Angelika, Andessner Amel, Bauer Johanna, Blaimschein Susanne, Brandl Gerhard, Brandmayr Tanja, Buchberger Helga, Derieg Aileen, Durstberger Margarete, Feichtenberger Edith,Feyerer-Fleischanderl Margit, Goldmann Monika, Granzlo Bärbel,Hattmansdorfer Naima, Hinterberger Julia, Hinterleitner Robert, Hochedlinger Claudia, Hobaica Lynne, Höss Dagmar, Ivanova Violeta, Kern Bettina, Klepatsch Magdalena, Kohout Johann,Kramar Brigitte, Kuchta Elisabeth, Lassinger Eva , Lohninger Helga, Möschl Alice, Murat Orlane, Neumann Christina, Pils Annemarie, Pirklbauer Sonja, Pöcksteiner Gabriele, Pohl Thomas, Pree Philipp, Pühringer Michael, Rachbauer Martin, Rainer Wilhelmine, Rathmayr Beate, Rechberger Edith, Rrahimi Ajete, Ruhmanseder Franz, Sahan Rukiye, Sauer Heidemarie, Schallauer Manuela, Sobotka Gertrud, Sonnberger Elfi, Stephan Thomas, Stöger Viktoria, Velikova Elitsa, Venzl Maria, Wimmer Betty, Zeller Evelyn

 

WIR STEHEN FÜR ALLE
KLEINE TOOLS FÜR EINE GROSSE BEWEGUNG - Motiviationspickerl für eine city of respect

Was denken Jugendliche zum Thema Respekt? Welche Formen, Farben und Begriffe sind Ihnen wichtig? 

Von Jänner bis Juni 2014 setzten sich Schülerinnen und Schüler der HLW für Kommunikations- und Mediendesign im Schulzentrum der Kreuzschwestern Linz mit dem Thema Respekt, einer/ihrer Stadt des Respekts auseinander und entwarfen dazu außergewöhnliche grafische Gestaltungen für Motivationspickerl. Die erste gedruckte Auflage dieser 2,5 x 2,5 großen, vielfältig einsetzbaren Aufkleber sind nun fertig! Werde Teil einer city of respekt!        

gefördert durch: culture connected. Eine Initiative für Kooperationen zwischen Schulen und Kulturpartnern. weiter..

Mehr zu diesem/r KünstlerIn AkteurInnen: Jeanette Müller, Karo Szmit
KLEINE TOOLS FÜR EINE GROSSE BEWEGUNG - Motiviationspickerl für eine city of respect
WEBSTART

WEBSTART -  ist ein europaweites Projekt und wird gefördert aus den Mitteln der EU im Rahmen des Lifelong Learning Programmes. Mehr Informationen unter: http://www.webstartgo.eu

Im Projekt webstart werden e-marketing und e-commerce Strategien erarbeitet um Produkte der jeweiligen Organisationen sichtbar zu machen. Gemeinsam mit PartnerInnen aus Italien, Rumänien, Türkei, Belgien, Finnland, Polen, Lithauen wird daran von Herbst 2013 bis Juli 2015 gearbeitet. Das ProjektpartnerInnentreffen in Linz findet zwischen 16.- 20. März 2015 statt.

weiter......

 

 

WEBSTART
mehr Bilder und Videos zu KunstRaum finden Sie unter

http://www.dorftv.at/videos?text=KunstRaum

www.facebook.com/kunstraum.at 

KunstRaum Projektearchiv - siehe kunstraum.at  - Ereignisse - 2014 / 2013 /..... 

fortlaufende Projekte: Bevor wir scheitern arbeiten wir doch zusammen - Holen Sie sich das Statement http://www.kunstraum.at/article.php?ordner_id=68&id=469&lang=de

Weiße Katze- Sieben Leben! Werden Sie PatIn!  http://www.kunstraum.at/article.php?ordner_id=68&id=476&lang=de;

Improvisation im Kollektiv - startet voraussichtlich erneut mit Herbstsemester 2014 http://www.kunstraum.at/article.php?ordner_id=68&id=475&lang=de

Angebote zu Workshops, Ausflügen, Aktionen erfahren Sie unter office@kunstraum oder 0732 /651346-16 

city of respect

CITY OF RESPECT / DIE STADT DES RESPEKTS
für mehr Wertschätzung und einen respektvollen Umgang miteinander!

Für eine city of respect initiiert und realisiert der KunstRaum Goethestrasse xtd, pro mente OÖ, seit 2008 künstlerische Projekte im öffentlichen Raum der Stadt Linz. Ziel ist es, Erlebnisse und nachhaltige Erfahrungen zum Thema Respekt – als Wahrnehmen  und Wahrgenommen werden – im täglichen Leben zu schaffen.

Werden Sie Teil einer city of respect! weiter......

city of respect